Archiv der Kategorie: Gesellschaft

082 Proud auf Ostalgie

Themen der Sendung:

  • Zum Tod von Herbert Feuerstein
  • Mit dem Wohnmobil durch Brandenburg
    *#Hashtag Proud Boys – wie ein rechter Hashtag zurückerobert wurde

080 Koi Uwe - oder warum Menschen auf Spatzen starren

Folge Nr. 80. Wäre hätte das gedacht. In dieser Folge sprechen Dirk und Jakob endlich wieder einmal über Fußball und darüber, warum wir keinen Lachs mehr essen sollten. Aber auch ein kleiner Spatz bekommt heute unsere volle Aufmerksamkeit, obwohl er nicht schielt. Warum belügen wir uns eigentlich selbst? Muss man dem vom Verfassungsschutz als rechtsradikal eingestuften Politiker Andreas Kalbitz in einem Urlaubssetting Redezeit im rbb geben? Ist die Aufgabe des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, politische Vielfalt abzubilden, grenzenlos?
Wir wünschen euch viel Spaß beim Hören.

077 Der flügellahme Tronald Dump - oder wie Dietmar Hopp die Welt rettet

Erstmals seit 2013 sitzen Dirk und ich uns nicht gegenüber. In Zeiten von Corona ist halt alles etwas anders. Doch wir wären nicht der rurpod, wenn wir nicht positiv nach vorne schauen würden. Uns ist es eine Freude, euch mit lokalen, aber auch überregionalen Themen unseres Halbwissens erfreuen zu können. So beschäftigen wir uns diesmal mit einem gestutzten Flügel, der wahrscheinlich nur zum Augenwischen genutzt wird. Ultraschall 4 und Studiolink sind aktualisiert und extrem gut geworden. Ebenso gut bewerten wir die Ansprache der Bundeskanzlerin und sind über Dietmar Hopp sehr erstaunt. Weniger über Herrn Tronald Dump. Außerdem gibt es noch ein update zu den letzten Sendungen.
Wir wünschen euch mit diesem Podcast eine entspannte Stunde in heimischen Gefilden.
Bleibt gesund – oder werdet es.

Euer rurpod Team

Dirk und Jakob

076 Live aus dem Corona Epizentrum

Ja. Der rurpod kommt aus dem Kreis Heinsberg und die Rur fließt durch diese ruhige und beschauliche, vielen Menschen völlig unbekannte Metropole des gepflegten Podcasts. Aber, unser Kreis macht zur Zeit Schlagzeilen, die nicht der rurpod.de zu verantworten hat. Es ist das Coronavirus. Doch gänzlich ausgeschlossen ist, dass wir euch über diese Podcastkonserve anstecken. Apropos Konserve. Abkastung ist eine ähnliche Konserve, zumindest was das Raumangebot für Schweine vor ihrem zumeist qualvollen Tod vorsieht. Hier warten wir mit Gespanntheit darauf, wie sich die Grünen mit Mehrheit im Bundesrat gegenüber Frau Klöckner verhalten. 

Wie es richtig wäre, das philosophiert zur Zeit eine ältere und sehr liebenswürdige Dame an der Kasse von Rossmann. Man sollte vielmehr miteinander ins Gespräch kommen, wie dieser Bericht eines kurzen Dialoges zeigt.

Wer in Amerika in Privatinsolvenz gerät und dies, weil er seine Arztrechnungen nicht mehr bezahlen kann, greift nicht selten zur vermeintlich letzten Rettung, des Crowdfundings. Aber ob sich dies immer bezahlt macht und dies im wahrsten Sinne des Wortes? Davon berichten wir euch in dieser Folge. Aber auch in Syrien zeigt sich eine Privatinsolvenz der ganz anderen Art und dies wirkt sich auf die aktuelle Situation in Griechenland aus. Wer mit dem Teufel speist und seine Aufgaben der Humanität aus den Augen verliert, der macht sich selbst als EU unglaubwürdig. Und wie sagte der WMR Podcast. Hier paraphrasieren wir: In Hanau sind die Rechten menschenverachtend, in Griechenland wir alle. 

072 Nuhr die Greta

Dirk und Jakob diskutieren über die Spaltung der Gesellschaft, über Erziehung, die Apfeltalkconvention und natürlich über Dieter Nuhr und den durch ihn ausgelösten shit-storm.

Viel Spaß beim Hören

070 Alte weiße Männer fürchten die Jugend

069 Wenn Moskitos Dubstep hören

068 Wer keine Veränderung möchte, muss sich ändern

066 Angefressene Depression - oder Hambergers fürs Volk

060 Die flotte Krankenschwester Irmgard schreit vor Glück