Archiv der Kategorie: Fußball

062 RP_62 Tanze den Nova Bossa unter dem Blutmond

RP_62 Tanze den Nova Bossa unter dem Blutmond RP_62 Tanze den Nova Bossa unter dem Blutmond Dauer: 1:33:59

von Hölzken auf´t Stöcksken

Eine warme Sommernacht, kurz vor der Mondfinsternis. Dirk und Jakob podcasten zu heißen Nova Bossa Klängen. Ob es die Hitze war? Das wird der Blutmond zeigen. Auf jeden Fall scheint diese nicht an den beiden Protagonisten spurlos vorbeigegangen zu sein. So fabuliert Jakob fiebrig von einem Tretroller mit integriertem Laufband und Dirk von Klimaanlagen im Winter, die kafkaesk im Sommer nicht geliefert werden wollen. Ähnlich einem Verdurstenden halluziniert Jakob Berliner Podcaster auf Feten herbei und Dirk beobachtet mit seiner Kameradrohne, wie sich Ivanka und Donald Trump in der Air Force One um die Fernbedienung streiten. Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachhören.
avatar Dirk Voigt
avatar rurblogger Auphonic Credits Icon Paypal Icon Amazon Wunschliste Icon

000 RP_61 In der Süße und Einfachheit - unsere Botschaft der universellen Liebe

RP_61 In der Süße und Einfachheit - unsere Botschaft der universellen Liebe RP_61 In der Süße und Einfachheit - unsere Botschaft der universellen Liebe Dauer: 1:22:05

von Hölzken auf´t Stöcksken

Auch wenn der Header etwas anderes vermuten lässt. Es wird sich in der Folge massiv aufgeregt. Und dabei, ACHTUNG SPOILER, war Deutschland zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal aus der Vorrunde ausgeschieden. Wir diskutieren, streiten, kuscheln und schwadronieren zu den Themen: Warum es in Flugzeugkabinen stinkt, was man gegen die Klimaerwärmung unternehmen kann, falls man überhaupt noch eine Chance hat, Elektromobilität und über den gewaltigen Rechtsruck in den demokratischen Gesellschaften. Wie immer wünschen wir euch viel Spaß beim Hören.
avatar Dirk Voigt
avatar rurblogger Auphonic Credits Icon Paypal Icon Amazon Wunschliste Icon

057 Gelangweilter Ohrwurm erleidet Stromschlag

Gelangweilter Ohrwurm erleidet Stromschlag Gelangweilter Ohrwurm erleidet Stromschlag Dauer: 00:00

von Hölzken auf´t Stöcksken

7.00 Uhr. Du stehst an der Bushaltestelle. Dein müdes Antlitz wird durchzuckt von einem verschmitztes Lächeln. Schnuppernd reckst du deine Nase in den kalten Dezemberwind und riechst den Duft frischen Kaffees und weißt, der Bus kommt gleich. Und du bist stolz! Und das kannst du sein! Denn mit deinen 8 Bechern Kaffee heute Morgen, hast du auf´s Beste zum Umweltschutz beigetragen. Ob der Busfahrer deinen großen Geldschein wechseln kann, ist ihm völlig Latte. Latte im engsten und laktosefreisten Sinne. Wohin die Fahrt geht, du lässt dich überraschen, denn das weiß nur der Fahrer. Er ist einer der wenigen des ÖPNV, der die Routen aus dem Kaffeesatz und den Schimmelkulturen der Kaffeemaschinen im Aufenthaltsraum lesen kann. Du steigst ein. Findest keinen Platz und hälst dich an einer Schlaufe fest. Es schüttelt dich. Während du noch mit Übelkeit kämpfst, siehst du die vorbeihuschende Werbung auf leuchtenden Plakaten, die grell deine Augen quälen und liest aus verengten Schlitzen. London - hier kannst du mit alten Nespresso Kapseln zahlen. Haben Sie schon die Nespresso-pay-back-Karte? 1000 Kapseln und sie fahren einmal mit George Clooney zum Buckingham Palace. Es geht vorbei an der Monsanto Geschäftsstelle und beobachtest die Probanden, ahnungslose Fußgänger, die gebannt auf ihre kalten blau leuchtenden Displays schauen, um ein wenig menschliche Wärme zu erfahren und doch nur wie Versuchsmäuse durch die zu engen Gassen huschen und nicht wissen, dass Halloween für dieses Jahr kürzer ausfallen wird. Nicht wenige von ihnen plagt die Langeweile und ihr Gehirn wird von Ohrwürmern zerfressen. Ab und an martern sie sich selbst mit Elektroschocks und sehen aus leeren Augen der 100 jährigen Wirtin zu, wie sie ihren morgendlichen Brandy kippt. Sie selber trinken crazy glue und schließen gesperrte smarte Contracts ab. Und plötzlich wird es still in der ansonst lauten Eckkneipe. Aus den Sonos Boxen dringt durch den blauen Nebel eine angenehme Stimme durch den Raum. Es ist Dirk. Er führt uns leise, sanft und nachdenklich mit einem Weihnachts-Prolog in diesen Podcast ein. Brüht euch noch schnell einen Kaffee auf, gießt einen Brandy hinein und genießt diesen Podcast. Wir wünschen euch viel Spaß beim Hören. Dirk und Jakob
avatar Dirk Voigt
avatar rurblogger Auphonic Credits Icon Paypal Icon Amazon Wunschliste Icon

056 Hunde würden Sky kündigen

Hunde würden Sky kündigen Hunde würden Sky kündigen Dauer: 00:00

von Hölzken auf´t Stöcksken

Da sind wir wieder. Und wie sollte es anders sein, wieder einmal mit einem pädagogischen Anspruch. Daher: Was können wir in dieser Sendung lernen? *Manipulation ist das neue Geschäftsgebaren 2.0. *Hunde manipulieren uns ebenso, wie mobile Kom -munikationsgesellschaften.! *Wir sollten keinem Skyberater mit Dackelblick trauen. *Auch nicht dem BVB und dem Versprechen, dass mit dem neuen Trainer alles besser wird, was vorher nicht schlecht war. *Die EU verspricht in kurzer Zeit Glyphosat nicht mehr zu verlängern, aber... *Auch Handy, iPad und Router manipulieren sich - oder warum man Krack nicht rauchen kann. Wir wünschen euch viel Spaß beim Hören! Musik zur Sendung: Intro - PERSSON_-_Out_on_the_road.mp3 auf jamendo.com Song - QueenzTheLyricist_-_Hip-Hop_Ft.Thelonious.mp3 auf jamendo.com Outro - rurpodoutro
avatar Dirk Voigt
avatar rurblogger Auphonic Credits Icon Paypal Icon Amazon Wunschliste Icon

055 Diktatoren, die auf Ziegen starren - oder wer ist Iris?

Diktatoren, die auf Ziegen starren - oder wer ist Iris? Diktatoren, die auf Ziegen starren - oder wer ist Iris? Dauer: 1:13:49

von Hölzken auf´t Stöcksken

Geld stinkt nicht. Ziegen manchmal schon, aber die sind ja das Maskottchen des FC Köln und nicht des "stinkreichen" BVB. Auch bewegen sich die Spieler zumindest galanter auf dem Transfermarkt als der Geißbock an der Seitenlinie. Wenn da nicht immer die braune Riege wäre, die den Ziegen auf den Hintern schauten und dabei auf so fäkale Gedanken kämen, wie die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung Aydan Özoğuz rassistisch zu beleidigen. Dabei wird auch der gaulandsche Tweed nach Mottenkugeln riechen, wie auch die meisten seiner Äußerungen - die eher an Leitern im Gauenland denken lassen. Warum müssen sich diese braune Banden immer wieder so in den Vordergrund drängen? Dabei kann man doch über so viele schöne Dinge berichten als über scheinbar unterbelichtete Irrlichter. So z. B. über Burger aus Insekten, die eine schweizerische Supermarktkette verkauft. Außerdem wird man vielleicht unseren Rurpod.de auch über DAB+ hören können und wenn nicht, so wird zumindest das Radio digital. Digital über Glasfaser, das wird Jakob nicht so schnell erleben. Denn er musste einen besonderen Schildbürger-Streich erleben. Und dann ist da noch die Überwachung am Südbahnhof in Berlin und verschiedene Hacking-Tools, mit denen sogar Laien Unheil anrichten können. Wie immer kommen wir mit einem potpourri bunter Themen und hoffen, dass wir euch gut unterhalten werden.
avatar Dirk Voigt
avatar rurblogger Auphonic Credits Icon Paypal Icon Amazon Wunschliste Icon

054 Mehr künstliche Intelligenz für alle

Mehr künstliche Intelligenz für alle Mehr künstliche Intelligenz für alle Dauer: 1:14:49

von Hölzken auf´t Stöcksken

Was wir in den heutigen Tagen fordern? Mehr künstliche Intelligenz für alle! Denn das, was man aktuell sieht, ist nicht dazu angetan, an die "gottgegebene" Intelligenz des Menschen zu glauben. Glyphosat, so scheint es, wird mit Hilfe von bezahlten Gutachtern als unbedenklich eingestuft, obwohl es genügend Gegengutachten gibt, die andere Beweise ans Licht fördern. Der schwarze Block verwüstet Hamburg. Schlimm genug, schlimmer jedoch ist, dass nun wieder alles bemüht wird, schärfere Gesetze zu verlangen und jedwede bisher erfolgreiche Deeskalationsstrategien an den Nagel zu hängen. War Hamburg vielleicht so gewollt? Warum dürfen einige Journalisten nicht frei vom G20 berichten und verlieren ihre Akkreditierung? In den Medien waren diese Listen in den Händen von Polizisten einsehbar. Nur so viel zum Persönlichkeitsrecht auf Datenschutz. Die polnische Regierung will die Gesetzgebung gleichschalten, während Erdogan die Todesstrafe für Putschisten fordert. Identitäre fahren mit ihren Dschunken auf die Weltmeere, um Flüchtlinge davon abzuhalten, europäisches Festland zu betreten. Hühner müssen aus Massentierhaltung gerettet werden und die einzige Tauber auf dem Dach, kackt die Menschen von oben mit Hirnfäkalien zu. Ein Christ, der zu bedenken gibt, dass man mehr hätte lernen sollen, dann bräuchte man nicht 3 Minijobs zu machen. Und das sagt er jeder alleinerziehenden Mutter ins Gesicht, die nachweislich dem religiösen Unfug gefolgt ist und sich jetzt zu den 27,8 Prozent der Bevölkerung zählen darf, die von Altersarmut betroffen sind. Aber es gibt auch jenseits des Kommerzes ein zartes Pflänzchen Hoffnung. Das ist unsere Liebe zum Fußball. Hier gehen ehrlich arbeitende Männer nur einem Job nach und sind nicht unbedingt von Altersarmut betroffen. Wir wünschen euch nun viel Spaß beim Hören. Dirk und Jakob
avatar Dirk Voigt
avatar rurblogger Auphonic Credits Icon Paypal Icon Amazon Wunschliste Icon