RP_50 Atommacht Wildenrath – oder wie Tauben unsere Demokratie verteidigen

Da ist sie. Im Trumpsprech: Die 5000ste Sendung mit durchschnittlich 11.000 Zuhörerinnen und 5 Zuhörern. Zu dieser Galasendung haben sich Dirk und Jakob zu einem Event der besonderen Art getroffen. Sie zeigen den USA einmal wo der Wildenrather Hammer kreist. Mit Anzug, Krawatte (aber so einer…) und mit Klompen bekleidet, schicken sie humanoide Aufklärungsdrohnentauben Richtung Trumpcity. Dort wird der Umsturzversuch der hinterwäldlerischer Kleingeister einfach weggekotet und in Blumenkübel kompostiert. Und immer wenn ein Blumenkübel voll ist, ertönt ein Kinderlied von Gänsen, die Jäger erschießen und auf den Gräbern mit Füchsen tanzen und dazu eine österreichische Süßbrause trinken.

Wir danken allen lieben 25.000 Zuhörerinnen und 3 Zuhörern für eure Aufmerksamkeit und wünschen euch und uns noch viele weitere Sendungen.

RP_49 rurpod – das interaktive Fakemagazin

Fakenews wohin man auch schaut. Der Papst unterstützt Trump, in einer Pizzeria in NewYork sollte Frau Clinton einen Kinderpornoring unterhalten haben und Pakistan will Israel mit einem atomaren Schlag bedrohen, weil sie einer falschen Nachricht aufgesessen sind.

Harmlos erscheint da, dass unser Ernährungsminister Schmidt die Fleischnamen für Veggi-Produkte verbieten lassen möchte.

Ob er da auch die Kirche eingedenkt, denn diese vertreiben Hostien als den Leib Christi und das geht ja dann doch etwas zu weit. Oder?

Aber davon möchten wir uns als rurpod distanzieren. Ihr merkt schon, nicht wahr? Läuft. Ganz einfaches Stilmittel. Man sagt etwas, lässt es wirken und distanziert sich direkt davon.

Man muss halt nur behaupten, man sei von der Maus beim Tippen abgerutscht, wurde falsch zitiert oder bietet wie Trump, direkt Lügen oder drei mögliche Alternativen an. Einmal die Unverfrorenheit, dann eine gemäßigte Position und zum Schluss das genaue Gegenteil. Das sind die Zutaten, die es zu postfaktischem dresdenerpegidaesken Allerlei braucht.

 

Zum Abschluss des Jahres haben wir nur einen fleischlichen Wunsch. Herr wirf Hirn vom Himmel.

Euch wünschen wir ein gutes und gesundes neues Jahr und viel Spaß beim Hören.

RP_48 Trump, Miracoli und Handy am Steuer

Unfälle allenthalben und immer wieder begegnet man Autofahrern, die während der Fahrt auf ihr Handy schauen und dabei die heftigsten Stands vollbringen. Doch gehen viele dieser Kommunikationsversuche, wie der November aktuell zeigt, häufig daneben. So berichten Dirk und Jakob, dass kein Tag der zurückliegenden Woche verstrich, ohne dass sie nicht einen schweren Unfall gesehen haben.
Und wer aufmerksam zuhört wird schnell feststellen, dass diese Sendung durch Unfallthemen geprägt ist. Ravioli und Miracoli führten in Dirks und Jakobs Kindheit dazu, dass beide ansehnlich dick wurden und hätten man sie über die 100 m geschickt, sie nicht unter 8 Minuten ins Ziel gelaufen wären. Ganz im Gegensatz zu Usain Bold, der nun bei Dortmund trainiert.
Politisch gibt es zwei Crashs, die uns noch mehr erschrecken als dicke Kinder und ihr kulinarischer Griff ins Klo. Da ist zum einen ein Gewerkschaftssprecher der Polizei, der Flüchtlinge mehr oder minder als Argument ins Feld führt, dass die Polizei zur Zeit so schlecht gewappnet ist – nein, natürlich liegt es nicht an einer jahrelang verfehlten Politik (in Berlin gibt es sogar keine Übungszeiten mehr zum Waffentraining -zu schwere Schutzwesten – Abbau von Personal) und zum anderen der berühmteste Toupetträger der USA.
Diese und noch viele weitere Themen diskutieren Dirk und Jakob völlig unverhüllt und unverblümt. Seid neugierig und freut euch auf unsere Sendung. Und nun wie immer: Viel Spaß beim Hören.

RP_47 Mit Gummistiefeln in Venedig – oder warum Oma Heroin verkauft

Dirk war im Urlaub und berichtet mit viel Begeisterung von seinen tollen und aufregenden Erlebnissen. Wozu braucht man Stiefel auf dem Marcusplatz, warum muss sich italienischer Käse auf italienischer Pizza verstecken und was machen unterernährte 15 Jährige bei einem Fotoshooting in Kroatien?
Jakob berichtet von seiner Liebe zu einer großen Stadt, die sich bei seinem diesmaligen Besuch von ihrer verletzten und dunklen Seite gezeigt hat und warum Lehrerinnen und Lehrer nicht so schlecht sind wie ihr Ruf.
Na, seid ihr neugierig geworden? Dann wünschen wir euch viel Spaß beim Hören.

Dirk und Jakob

 

RP_46 Bryan

Jakob war diesmal alleine auf Podcaststimmenfang und traf hierbei Bryan, 19 Jahre alt und Informatikstudent. Bryan ist gebürtiger Amerikaner und lebt mit seiner Familie in der Nähe von Michigan. In Deutschland besucht er eine gemeinsame Freundin und so hatte ich die große Freude, einen Realitätsabgleich mit ihm durchzuführen. Dabei ging es um so unterschiedliche Themen wie: die US Wahlen, das Schul- und Steuersystem, unterschiedliche Mentalitäten, das Reisen und Leben in den Vereinigten Staaten bzw. in Deutschland. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal recht herzlich bei ihm bedanken.

Bryan ist ein sehr sympathischer und kluger Zeitgenosse!!!

Und euch lieber Hörer wünsche ich viel Spaß beim Hören.

Info – nach Crash wieder online

Leider müssen wir euch mitteilen, dass die rurpod Episoden aktuell nicht mehr in ihrer Vollständigkeit ladbar sind. Das ist uns sehr unangenehm.

Uns trifft hier keine Schuld. Nach der Installation eines Sicherheitsupdates funktionierte die Seite nicht mehr und alle Rettungsversuche waren zum Scheitern verurteilt. Bis auf die podcast Sounddateien, waren alle anderen Einstellungen, Nutzerzahlen u.v.m. verschwunden und dies nur wegen eines Sicherheitsupdates unseres porviders.

Natürlich hatten wir ein backup gemacht. Auch dieses war nicht einspielbar.

Nach 3 Wochen des Versuchs die alte Struktur wieder herzustellen, haben wir uns nun zu dieser  Neuinstallation entschlossen. Wie wir mit den alten Folgen verfahren, bleibt abzuwarten.

Danke für euer Verständnis.

RP_45 Schlappe Seppel oder meine Peniszufriedenheit

Bei nahe 40 Grad im rurpodstudio laufen Dirk und Jakob fast heiß. Gäbe es da nicht “der Schlappe Seppel”. Der schlappe Seppel ist unser Bier zur Sendung und keine sexualisierte Anspielung, oder doch? Mit großem Interesse widmen wir uns schon fast wissenschaftlich dem Thema Penis. Und „fokussieren“ Vergrößerungen, Operationen und Diagnostik.
Weitere gesellschaftskritische und Aufregerthemen sind: Weisse Wölfe von David Schraten und Jan Feidt, die Turner Tagebücher, Sklavenarbeit, Deutschland ohne Zuwanderung, Verschleierung, Erdogan und seine Anhänger und einige weitere mehr!

Und….. dem Leben als staatlich, kirchlich anerkannter Schwiegervater.